Mittwoch, 27. August 2014

Filterhalter und Probleme mit "Rücklicht"

Filterhalter und Probleme mit "Rücklicht"

Ich experimentiere seit einiger Zeit mit einem Cokin-Filterhalter und diversen Hitech Graufiltern. Insbesondere mit einem Big Stopper, der das Licht um 10 Blendenstufen reduziert.

Mit den normalen Filtern (vorwiegend mit Grauverlaufsfiltern getestet) - auch dem Cokin-Polfilter - treten eigentlich kaum Probleme mit Streulicht auf. Ich habe allerdings eine Cokin-Streulichtblende drauf. Mit dem Hitech Big Stopper gibt es aber deutliche Lichtreflexe. Da tritt vermutlich das Licht von oben in das System.

Hier zwei Beispielbilder...

diverse Lensflares auf einer Langzeitbelichtung am Strand

Roter Lichteinfall durch Sonnenlicht von oben

Bei dem zweiten ist vor allen von oben auf den Filterhalter eintreffendes Sonnenlicht für den überdeutlichen roten Lichtreflex verantwortlich. Diese Probleme lassen sich vermeiden, indem man während der Belichtung die Lichtquellen mit irgendetwas abschattet - indem man z.B. die Hand während der Aufnahme über den Filterhalter hält.

Nun macht das so bei Langzeitbelichtungen keinen Spass. Deshalb habe ich mir mit Moosgummi und etwas Klettband folgendes Zubehör gebastelt:


Auf die 4 Seiten der Cokin-Streulichtblende etwas Klettband kleben und den Moosgummi entsprechend zuschneiden und an den korrespondierenden Stellen mit dem "Gegenstück" des Klettbandes bekleben. Fertig.

Meine X-Pro mit Filterhalter und Moosgummi

Vorzüge:
  • Billig und einfach zu machen
  • Das Ding geht nicht kaputt.
  • Flexibel genug, dass man Grauverlaufsfilter immer noch positionieren kann. Dann spannt man das Ganze einfach etwas lockerer um nach oben oder unten herausragenden Filter.
  • Man kann das Objektiv immer noch bedienen (fokussieren, Blende wählen)
  • Es scheint zu funktionieren ;)
Der Blenden- und der Fokusring ist nach wie vor zugänglich
Und hier noch ein Bild mit einem Hoya-IR720-Schraub-Filter und Graufilter im Cokin-Halter, um hier noch längere Belichtungzeiten hinzukriegen.


Der Hoya-Filter allein neigt schon zu Lens-Flares - vor allem in der Mitte. Hier sind trotz zusätzlichem Graufilter keine Reflexe aufgetreten. Die Zukunft wird allerdings noch zeigen, wie gut der Moosgummi wirklich funktioniert.