Montag, 21. Dezember 2015

Frohe Ostern

"Nein! Sohn! Wir kaufen im Oktober noch keine Weihnachtssachen ein! Da kommt vielleicht erstmal ein Kürbis aber definitiv noch kein Christbaumschöggeli..." Derweil pilgern wir an den durchsganzejahrgegenwärtigen Ostereiern vorbei, die bei mir immer wieder mal ein konsterniertes Stirnrunzeln hinterlassen. Wir sind in einem der gängigen Supermärkte unterwegs.

Im Herbst - der Klimaerwärmung sei dank - kann man sich aus der "Badi" direkt in die Weihnachtsabteilungen stürzen. Stimmt! Das muss ja noch ein Adventskalender her - früh genug, nicht dass der noch vergessen geht... Am Ende könnten die am Ende des Novembers gar ausverkauft sein. Dann wären wir Eltern am Ende.... Im Dezember hängen dann drei dieser Dinger an der Wand und wir sind noch glimpflich davon gekommen. Sieben sind es bei einem Schulkameraden! Sieben Adventskalender!


Ich kann mich noch erinnern, wie das als Kind war. Schon da gab es immer Schokkolade genug, aber trotzdem nicht so viel, dass einem die Freude dran verging. Das Öffnen der Törchen am Adventskalender war etwas ganz besonderes! Einen gab es und der war wunderbar!

Heute gibt es Lego-, Star-Wars, Bauklotz-, Schöggeli-in-zig-Varianten-, Ninja-Hero-Transformer-Turtle-Kamikaze-Frosch-Bionicle-Mutant-Weiss-der-Geier-was-für-Dinger-Adventskalender in zig Ausgaben. Man wird beim Einkaufen zu gejingelbellt und blindgeglitzert, schon bevor überhaupt an Schnee und Eiseskälte zu denken ist. Mir scheint das in jedem Jahr früher als zuvor!

Doch tief im Innern hege ich die Hoffnung, dass sich das Ganze langsam selbst überrundet, dass ich in meiner Lebensspanne irgendwann wieder ein chronistisch korrektes, vielleicht dann sogar noch einmal weisses Weihnachten erleben darf.

In diesem Sinne wünsche ich frohe Ostern! ...





...Nein ehrlich! Ich wünsche frohe Festtage und möge der Zauber der Wintersonnenwende Erholung und ein paar schöne Tage im Kreise der Lieben bescheren.